30.09
2009

Arbeitsmarktzahlen

Verarschen können die echt jemanden anderen.
Ich finde es eine Frechheit eine solche frisierte Zahl überhaupt zu veröffentlichen.
Nochmal, es zählen z.B. keine Arbeitslosen mehr als arbeitslos, wenn diese bei anderen Vermittlungsbüros (z.b. privaten Vermittlern) vermittelt werden sollen. Kranke Arbeitslose zählen ebenfalls nicht zu Arbeitslosen, genauso wie ALLE in irgendwelchen Maßnahmen befindliche Arbeitslose. Dazu zählen z.B. 1 Euro Jobs, „Weiterbildungs“ und „Qualifizierungsmaßnahmen“ – die berühmten Word, Excel, Computerkurse, Bewerbungstrainings, ABM usw..
Nicht zu verachten ist  auch die enorme Anzahl an Kurzarbeiter,  man kann die Arbeitslosenzahlen also NICHT einfach so hinstellen. Vielmehr ist es Aufgrund von Transparenz wichtig, ALLE Zahlen publik zu machen. Allein knapp 1,5 Millionen Kurzarbeiter sind derzeit in Deutschland „beschäftigt“. Die Zahl der  der „anderen“ herausfrisierten Arbeitslosen dürfte ebenfalls bei über 1 Million liegen, also kann man von ca.  6 Millionen Arbeitslosen Menschen in Deutschland ausgehen.

Falls man mal wieder ein wenig lesen möchte

Ich hab leider, bis jetzt, auch nur das Erste gelesen !

Ich habe die Tipps vom Freitag den 25.09.2009 wieder gefunden. Die Auswertung erfolgt am Freitag den 2.10.2009!
Ich hoffe jeder der einen Tipp abgegeben hat, erscheint am Freitag wieder. Wir werden das dann genüsslich auswerten und sicherlich auch ein bisschen ablachen :).
Rico, Dein Tipp mit einer Wahlbeteiligung von 47%  ging ja mal voll daneben xD – Sandra mit der SPD von 30% ist auch übel – Sandra hat wahrscheinlich die Zahl der Wähler aufgeschrieben und nicht die Prozentzahl 😆

28.09
2009

Wahl

Die klaren Verlierer sind die CDU/CSU und die SPD. Die SPD fährt das schlechteste Ergebnis ein und die CDU/CSU das zweit schlechteste , seit bestehen dieser Parteien. Nur dank einer sehr starken FDP kann Frau Merkel die derzeitige Koalition beenden und trotzdem weiter regieren. Der klare Gewinner ist die FDP und so ganz versteh ich den Boom dieser Partei nicht.  Wir werden sehen was uns das bringen wird. Ich glaube Steuersenkungen zu versprechen bringt immer noch eine Menge Wähler, wer es glaubt ….! Wir werden sehen wer wirklich profitiert von der FDP, Arbeitsplätze durch Steuersenkungen hat wohl noch NIE so richtig geklappt. Die FDP hat in Sachsen das erste Wahlversprechen ja schon vor der Bundestagswahl gebrochen, es gibt dort im Land nun bald weniger Polizei und mehr Überwachung. Schade, das sich die Wähler anscheinend die Programme der Parteien nicht mal ansatzweise durchlesen. Es geht nach Phrasen und Versprechen – andere Parteien werden da sicher nachziehen bei den nächsten Wahlen! Auch wir Piraten können erstmal zur Ruhe kommen (bis 3.10.2009). Wichtig ist es die Organisation zu stärken und ein bisschen mehr Ordnung in die Struktur zu bringen. Wir werden sehen, wie es in 4 Jahren aussieht – gibts die Piraten dann noch, oder werden wir aufgesogen von den anderen. Wir müssen unsere Themen besser transportieren und bekannter machen. Im Gespräch dürften wir mit mit 2 % und fast 1.000.000 Wähler wohl bleiben!

Die von den Parteien zum großen Teil mit verschuldete Krise war ein Riesenglück für CDU/CSU/FDP. Hoffen wir das wir nicht zu jeder Bundestagswahl eine Krise bekommen.

Wer es genau wissen will klicke bitte hier (PDF)
In Stendell und Kummerow hatten wir 1 Wähler in Hohenfelde leider keinen – in Vierraden 2 und in Blumenhagen 3.  Spitzenreiter ist Criewen mit 3,55%.

Die erste Zahl ist die Anzahl der Wähler (ohne Briefwahl) – die Zweite ist der prozentuale Anteil

  • SPD: 4.660 (31,84 %)
  • DIE LINKE: 4.553 (31,11 %)
  • CDU: 2.961 (20,23 %)
  • FDP: 1.002 (6,85 %)
  • GRÜNE/B 90: 471 (3,22 %)
  • NPD: 444 (3,03 %)
  • MLPD: 29 (0,20 %)
  • BüSo: 31 (0,21 %)
  • DVU: 94 (0,64 %)
  • REP: 25 (0,17 %)
  • FWD: 68 (0,46 %)
  • PIRATEN: 298 (2,04 %)

Bei der Europawahl bekamen wir in Schwedt 29 Stimmen jetzt 298 (ohne Briefwähler) ein paar mehr werden es wohl noch werden :).

BRANDENBURG

SPD 348.043 25,1 %
DIE LINKE 395.320 28,5 %
CDU 327.431 23,6 %
FDP 129.598 9,3 %
GRÜNE/B 90 84.605 6,1 %
NPD 35.375 2,6 %
MLPD 1.640 0,1 %
BüSo 2.887 0,2 %
DVU 13.019 0,9 %
REP 3.095 0,2 %
FWD 11.271 0,8 %
PIRATEN 34.767 2,5 %

Bundesweit haben (vorläufig) 845.904 Wähler die Piratenpartei unterstützt, was ca. 2% entspricht und ein Riesenerfolg ist. Ich war Gestern schon mit OBI ein Bierchen drauf trinken :).

27.09
2009

Meine Prognose :)

CDU/CSU 33%

SPD 23%

FDP 12%

Grüne 11%

Linke 13 %

Sonstige 7%  davon Piratenpartei 2,7%

Die erste Bundestagswahl am 9.10.1980 ging für die Grünen damals mit 1,5% der Zweitstimmen aus.  Jedes Ergebnis über dieser Grenze wäre ein riesiger Erfolg für die junge Piratenpartei (ich treibe das Durchschnittsalter ja in die Höhe :)). Ich drücke mal die Daumen und hoffe, Ihr wart alle wählen und habt uns – die Piraten – mit Eurer Stimme unterstützt!