Zitat von gutefrage.net
Zitat Anfang

“ Die jetzige Regierung wurde in keiner demokratischen Wahl gewählt. Illegitim ist die ganze Nummer sowieso, denn die Absetzung des ehemaligen Präsidenten bedarf laut ukrainischer Verfassung einer 75% Mehrheit im Parlament. Diese wurde bei der Abstimmung nicht erreicht. Nach ukrainischer Verfassung ist Janukowitsch immer noch Präsident des Landes ob es i-jmd. gefällt oder nicht, ob er gut war oder schlecht. Ist einfach eine juristische Tatsache. Und die jetzigen Machthaber in Kiew haben gar keine rechtliche Grundlage für ihre Macht. Auch die von ihnen abgehalten Präsidentenwahl ist nichtig somit. Wobei die Wahl an sich eine Farce war. angeblich hat die Mehrheit der Ukrainer die Macht der Oligarchen gestört und sie hätten deshalb die Proteste gestartet(was sowieso nicht stimmt aber ist eben die offizielle auch hier verbreitete Version). Und dann wählen sie einen Oligarchen mit einer satten Mehrheit zum Präsidenten(noch ein Jahr zuvor hat der Mann inUmfragen gerade mal 4% der Stimmen zusammengekriegt)? Das Land ist jetzt übrigens mehr von den Oligarchen kontrolliert als zuvor.

Vergleiche einfach die Zusammensetzung des Parlaments von 2012 und 2014. Parteien, die mehr als 40% der Stimmen hatten 2012 sind 2014 einfach nicht da. Ich bin der grösste Kritiker der deutschen „grossen Parteien“, aber wenn mir einer sagt, dass bei der Bundestagswahl in Deutschland, die meinetwegen gestern stattgefunden hat AfD, Die Linke und die NPD die grössten Fraktionen geworden sind und CDU/CSU, SPD und die Grünen garnicht vertreten sind, dann glaube ich das einfach nicht bzw. würde ich mich hüten da von demokratischen Wahlen zu sprechen. Das war in der Ukraine ein klarer Fall von übereilter Manipulation der Machtergreifer, die ganz schnell Clown-„Wahlen“ durchgezogen haben um i-wie ihre Macht zu legitimieren.

Etwas zur Zusammensetzung von Regierung und Parlament:

Jazenjuk, Ministerpräsident, bekennender Scientologe(die Organisation steht unter Beobachtung durch den Verfassungsschutz in Deutschland), prangert die Miswirtschaft der früheren Regierungen an. Dabei hat der Mann die Nationalbank der Ukraine geleitet. Will er sich selbst anklagen? Ich lasse noch bewusst seine Verbindungen zu USA raus.

Mr.Turchinov, Interims“präsident“, jetzt Sekretär des Staatssicherheitsrates. Ehem. Geheimdienstchef, der bekanntermassen verhaftet werden sollte weil er Dokumente vernichtet hatte, die Geschäfte zwischen Madam Timoschenko(die sitzt auch im Parlament und kämpft wohl gegen die Korruption. Sie muss es wissen sie hat dem ukrainischen Staat mehr Geld abgezweigt als so manche Korruptionskünstler) und Semjon Mogilewitsch nachweisen. Nimm‘ mal alle Mafia-Paten, die Du in Filmen gesehen hast zusammen, nehme sie mal 10 und sie sind Dreck unter den Fingernägeln im Vergleich zum Mogilewitsch. Das ist der Mafia-Boss.

Die beiden sind die führenden Köpfe der „Volksfront“ von Judä… naja.

Keine Rechtsexteremen im Parlament?

Tjagnibok, Chef der „Swoboda“ Partei, einfach ein Zitat über die „netten Jungs“ von Bendera:“Sie kämpften gegen Russen(eigtl. benutzt er ein Wort was als rassistische Beleidigung aufgefasst wird), Deutschen, Scheissjuden und anderes Ungeziefer, dass uns useren ukrainischen Staat wegnehmen wollte… Wir müssen Ukraine den Ukrainern geben.“ Und hier ist nicht die Wolfsangel, sondern das erste Logo der Swoboda-Partei: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f2/IN_%28yellow_background%29.s…

Herr Ljaschko, Chef der „Radikalen Partei des Oleg Ljaschko“. 3 fach verurteilter Verbrecher. Gab‘ im Verhör an mit einem hohem Beamten eine sexuelle Beziehung unterhalten zu haben um politische Karrierevorteile zu erlangen. Wurde von einem 16-jährigen angezeigt wegen Vergewaltigung. Amnesty International zu dem Mann:“Handlungen des Herrn Ljaschko wie Kidnapping und Missahndlungen stehen im Widerspruch zu Normen internationalen Rechts“.

Jarosch, „Rechter Sektor“. Der geschickteste in dieser illustren Gesellschaft. Hat weder seine Finanzierungsquellen preisgegeben, noch sich zu offensichtlich rechtswidrige Äusserungen erlaubt. Allerdings ist seine langjährige Verbindung zu Naliwajtschenko dem Geheimdienstchef nachgewiesen. Dieser wiederrum wurde nachweislich von der CIA finanziert und hat im Gegenzug der CIA Zugang zu allen ukrainischen GEheimdiestdaten gewährt. Im angehängten Video sieht man Naliwajtschenko beim Rechten Sektor mit Jarosch und in einer Rede erklärt er den Mitgliedern, dass bald „der Befreiungskampf“ beginne. Alles kurz vor den „spontanen Prostesten“ der „einfachen Bürger“.

Nun die Regierung. Minister für Gesundheitswesen: Alexander Kwitaschwili, Georgier, ehem. georgischer Minister vom selben Ressort nach der pro-amerikanischen „Revolution“ in Georgien unter Saakaschwili.

Natalia Jaresko, Finanzministerin. Ehem. US-Staatsbürgerin und Mitarbeiterin im US State Department.

Abromawicus, Wirtschaftsminiter, Litauer. Fortsetzung folgt…“

Zitat Ende

Link zum Original

Natürlich darf man nicht alles gleich glauben und muss selber recherchieren – es sind aber sehr interessante Aspekte dabei. Ob Jazenjuk nun Scientologe ist weiß ich nicht, aber das er ein Handlanger der USA ist, kann ich mir sehr gut vorstellen.

Ich bin der Meinung, dass der „Westen“ (Frau Merkel als Wurmfortsatz der USA im Speziellen) mit seiner Politik viele der Toten auf dem Gewissen hat. Sei es im Norden Afrikas, im Nahen Osten, oder in der Ukraine. Das betrifft auch die Wähler von Union und SPD – auch die haben Blut an ihren Händen. Mit Frau Merkel wären wir auch in den Krieg mit den unwiederlegbaren Beweisen für Massenvernichtungswaffen gegangen und hätten noch mehr Blut an den Händen.  Wir haben dieses Jahr unter anderem noch Wahlen in Portugal und in Spanien, mal sehen ob es dort genauso abgeht, wie in Griechenland.

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar schreiben zu können.