Wer immer noch glaubt, wir leben in einer „Demokratie“ sollte langsam aufwachen.

„Banken mehr kontrollieren“ das ging und geht durch alle Medien. Wie ernst es Politik und Ministerien damit meinen sieht man in diesem Beitrag.

Es ist bei weitem nicht der einzige Vorfall, diese Art der Einflussnahme ist Gang und Gäbe, leider.

3 Jahre Untersuchungsausschuss, da weiß man  warum sich dieser Begriff aus Untersuchung und Ausschuss zusammensetzt.

Wetten das da keine Köpfe rollen!?

Der Beitrag setzt sich aus 3 Teilen zusammen – ca. 28 Minuten, unbedingt anschauen!

Gestern auf Heise hat Herr Schäuble zugegeben,  „das Gesetz zum Schutz vor Kinderpornografie sei im Endspurt des Wahlkampfes auch deshalb entstanden, um die CDU gegenüber anderen Parteien abzusetzen.“  Hier der Link zum Artikel auf Heise. Hier der Link zum Beitrag im Spiegel.

Es ist einfach nur zum Kotzen – es wird wirklich Wahlkampf mit misshandelten, vergewaltigten, geschändeten  Kindern gemacht.
CDU Wähler sollten sich was schämen, eine solche Partei zu unterstützen!

Mir persönlich war es ja klar,  es ging nur um Polemik und Wählerstimmen. Das dies nun klar zum Ausdruck kommt, sollte hoffentlich viele nachdenklich machen. Wie verhält es sich nun genau mit Überwachung, Sperrung, Zensur? Das Zensurgesetz diente also dem Wahlkampf, wem soll die verstärkte Überwachung und das ständige Beschneiden der Bürgerrechte dienen?  Geht es wirklich um mehr Sicherheit für die Bürger, oder geht es um mehr Sicherheit der sogenannten „Elite“ VOR  dem Bürger? So langsam sollte wirklich jeder die Lügen und Verschleierungen erkennen, jeder muss sich langsam Gedanken machen. Die DDR wird immer als Unrechtsstaat bezeichnet – wie lange ist die derzeitige BRD von einem solchen noch entfernt? Die Stasi hat es mit Masse gemacht, viele Spitzel waren unterwegs. Das geht allein schon Aufgrund der Kosten heutzutage nicht mehr, es müssen andere Mittel und Wege gefunden  (hat uns die derzeitige Wirtschaftskrise vor mehr Überwachung geschützt?) werden.

Ich kann das Gebrabbel um rechtsfreie Räume nicht mehr hören. Wann wird eigentlich endlich was sinnvolles gegen Berufsabmahner und ähnliches Gesocks  unternommen. Ich glaube so richtig wird da nie etwas geschehen, davon ist die sogenannte „Elite“ ja nicht betroffen.

Die CDU sollte sich schämen!

Schon alt, aber trotzdem.
Christian Pfeiffer äußert sich zum Vorfall eines, in Brandenburg, zu Tode gejagten  Algeriers. Das ist eine ganz schlimme Sache, die Täter müssen bestraft werden das ist klar, aber wem gibt er die Schuld?

Die „Magdeburger Volksstimme“ zitiert Christian Pfeiffer wenige Tage danach: Die Rohheit und Ausländerfeindlichkeit im Osten sei eine Folge der DDR-Erziehung.
„DDR-Kinder“. so Pfeiffer. „sind schon im Alter von einem Jahr in die Krippe gebracht worden, nachdem sie in einem unglaublichen Training von ihren Eltern zur Sauberkeit erzogen worden sind.“ In Krippen und der DDR-Erziehung überhaupt sei die Individualität und Kreativität der jungen Menschen unterdrückt worden. Man habe Untertanen erzogen.
Der Aufschrei in Sachsen-Anhalt ist groß: Hunderte von Leserbriefen kommen, die zu 99 Prozent den „Wessi“ empört zurechtweisen und lächerlich machen:
„Ich erlaube mir, dem Herrn Professor auf diesem Wege die Quintessenz meiner ganz privaten Forschung mitzuteilen: Kinder, die man bis zum Schuleintrittsalter in die Hosen machen lässt, neigen als erwachsene Professoren dazu, unten – und auch obenrum – nicht ganz dicht zu sein“, schrieb ein Leser aus Hornhausen in der Magdeburger Börde.

Quelle: bfz hildesheim

Ich bin wirklich traurig, ein großartiger Musiker ist einfach viel zu früh gegangen. Mich haben seine Lieder lange Zeit begleitet, vergessen werde ich diese nie.  Selbst in der DDR war er ein Superstar, ich bin mit seiner Musik groß geworden – irgendwie fehlen mir die Worte!

EU-Wahl 09

Auf die Frage was sie davon halte, das fast 100000 Bürger die Petition gegen Internetsperren, sagte Sie

„Das ist gelebte Demokratie. Es ist gut, dass wir das Thema in aller Breite diskutieren

stopGenau, man kann darüber diskutieren, das ist wirklich schön in dieser unserer Demokratie. In der DDR wurde gemacht was „die da oben“ wollten und sagten, keiner hatte ein Mitspracherecht. Aber, was sagte sie denn noch ?

Ich nehme dabei zwar die Bedenken aus der Petition ernst, weiche aber keinen Millimeter von meinem Ziel ab

Na ein Glück ist das alles anders jetzt mit der Demokratie.  Wo bitte ist denn der Unterschied zur alten DDR ? 🙂
Heute kann man Petitionen machen und diskutieren wie der Teufel, es ändert sich NICHTS , sie weicht keinen Millimeter von Ihrem Ziel ab. Nagut in der DDR gab es keine Petitionen und dementsprechend hat sich auch nichts geändert – aber groß anders ist´s jetzt auch nicht oder ? 😮