Lange konnte ich mir die Sendung gestern auf RTL2 nicht anschauen, aber dass was ich gesehen habe, hat gereicht. Wie kommt eigentlich eine Frau aus einer der reichsten Familien Deutschlands dazu, so was zu fordern. Wen meint Sie mit „Schützt“ ? Sollte Sie unsere Polizei meinen, die seit Jahren von massiven Stellenabbau bedroht ist? Vielleicht sollte Sie einen Großteil Ihres zusammengerafften Vermögens dem Staat spenden, so dass dieser eventuell Polizisten einstellen kann? Vielleicht sollte sollte Sie sich dafür einsetzen, das die reichen vernünftige Steuern zahlen und Steuerschlupflöcher geschlossen werden. Das unsere Gerichte, Staatsanwälte und Polizeibehörden mit Personalproblemen zu kämpfen haben interessiert diese Frau nicht. Sie tritt unter anderem für starke Chatregistrationspflicht, Vorratsdatenspeicherung und viel mehr Überwachung ein – natürlich nur im Internet – katholische Einrichtungen bleiben außen vor.  Warum fordert Sie eigentlich keine Komplettüberwachung von katholischen kirchlichen Einrichtungen, am besten 24 Stunden Kameraüberwachung sämtlicher Räume – oder interessiert es diese Frau nicht, wenn Kindesmissbrauch anderswo als im Internet passiert (ach nee Ihr Mann ist ja in der CSU). So wird ja auch ein  öffentliches Verzeichnis von Sexualstraftätern gefordert – früher wurde so was Pranger genannt. Man könnte das kombinieren mit Kameras und Gesichtserkennung in öffentlichen Einrichtungen, so dass dann Alarmsirenen aufheulen, wenn ein Vorbestrafter erkannt wird.

So wichtig die Verhinderung und Verfolgung von Straftaten ist, es muss im rechtlichen Rahmen bleiben. Mir dreht sich jedes mal der Magen um, wenn solche Möchtegernemanzenehefrauen mit irgendwelchen Mitteln in die Öffentlichkeit drängen und Sachen fordern, die selbst von der EU als Menschenverachtend eingestuft wurden.

Diese Frau von Guttenberg sollte wirklich was gutes tun und einfach die Klappe halten.  Sollte es wirklich so sein, das der Guttenberg vielleicht mal Kanzlerkandidat wird und so die Leyentaktik zum Wählerfang langsam vorbereitet wird?

Hoffentlich durchschauen viele die Pseudoreallitysendung auf allerbestem RTL2 Niveau, große Hoffnung habe ich allerdings nicht und wenn man sich Pisa anschaut, wird die Hoffnung auch nicht größer.

Hier noch ein paar sehr interessante Informationen
zum Thema auf Heise

piratenbrandenburgDa man von der „Mutter der Nation“ nichts mehr hört, (achso die Wahl ist ja vorbei, da sind vergewaltigte Kinder nicht mehr so wichtig) hier noch ein paar Informationen, um das Thema nicht in Vergessenheit fallen zu lassen.  Laut Heise  wird eine Studie  gestartet die Zitat „ist es die bundesweit erste Studie, die klären soll, woher das kinderpornografische Material stammt und wie es verbreitet wird.“ Zitat Ende.

Kann sich noch wer an die Zahlen und Reden  der notorischen Lügnerin Ursula von der Leyen erinnern? Bei Ihr war das doch alles klar oder etwa nicht? Sie hatte harte Fakten und Zahlen vorliegen, Sie wusste alles, also warum nun eine Studie und dann noch die „erste Studie“.

Na Ihr lieben CDU/CSU Wähler wiedermal verarscht worden , oder? Wer glaub dass die vdL allein dahinter steckt hier mal ein längerer Auszug aus dem Forum von Heise. Lest Euch das mal aufmerksam durch, ein klein wenig mehr wird man über den  Blender „zu Guttenberg“ auch  erfahren. Genau diese beiden haben eigentlich NICHTS erreicht in der letzten Regierungsphase. Nur Blender und Populisten, aber da gibt es sicher noch mehr.

Zitat Forum Heise
„Der Gesetzesvorschlag, welcher abgesegnet wurde, kam überhaupt nicht
von der Zensursula (die wollte kein Gesetz sondern Verträge mit den
großen Providern, dass diese womöglich ihre AGB abändern und die
Änderungen ihren Kunden durchdrücken was womöglich geltendes Recht
verletzt hätte – und dieser Umstand wurde in wenigen Tagen von
möglichen Klagen durch das Gesetz „geheilt“). (mehr …)

windows7Wer ebenfalls das Problem des langsamen Starts des Internet Explorers hat, sollte unter
Extras -> Internet Optionen -> Programme ->  Addons verwalten
„Java(tm) Plug-In SSV Helper“ deaktivieren.[ad]

Habe noch etwas schönes gefunden. Wer eine kleine Haushaltsverwaltung sucht, sollte mal hier klicken. Diese ist einfach gehalten, bietet jedoch trotzdem gute Auswertungsmöglichkeiten. Genial finde ich die Möglichkeit des Imports von CVS Kontoauszügen (z.B. von der Sparkasse Schwedt) somit werden Buchungen automatisiert übernommen. Man hat so einen guten Überblick, was man wofür ausgegeben hat. Wenn man diesen Überblick überhaupt will. Manchmal ist´s ja besser nicht zu sehen, wie viel man für Autoreparaturen oder Geschenke im Laufe eines Jahres ausgegeben hat 🙂

Das man dem Volk immer mehr Angst machen will, kennen wir ja bereits hinlänglich. Ob es Vogelgrippe, Schweinepest ist, oder Terror der bösen Islamisten. Nach dem feigen Mord in München spricht jeder wieder von der steigenden Kriminalität und man könnte bald nicht mehr auf die Straße gehen, ohne um Leib und Leben zu fürchten. Die Statistiken sprechen natürlich eine andere Sprache, besonders „lustig“ wird es, wenn es um Vergleichszahlen zum Vorjahr geht. Man muss heutzutage alles hinterfragen, sich immer informieren, ob nun wirklich alles „halbwegs“ stimmt.
Hier nochmal ein paar Links!

– fehlerhafte BKA-Kriminalstatistik
– Manipulation zur Entlastung der Regierungsparteien
– Wirkung der Netzsperren
– Anfrage der FDP zu Netzsperren an die Bundesregierung
– Manipulation in den Medien
– wirklich noch Demokratie
– wer regiert wirklich
– ein paar Infos zum „Star“ Guttenberg

Sicherlich sind auch die Informationen im Internet nicht immer richtig.  Auch diese Informationen müssen hinterfragt werden. Jedoch sollte sich jeder bewusst sein, das manipuliert wird. Eines der jüngsten Beispiele sei noch einmal erwähnt.
Zum „Jahrestag“  der Lehman Brothers Pleite wurde überall in dem Medien publiziert, das dieses der Beginn der Krise war. Vielleicht manchmal nicht direkt, aber der Eindruck wurde erweckt!  Fast überall hörte man diese die gleichen Phrasen . Nochmal – mit der Pleite der Lehman Brothers fing die Krise NICHT an,  die Pleite war eine Folge der Krise! Unsere Politiker behaupten auch immer, sie seien nicht Schuld an der Krise,  natürlich sind sie zum großen Teil Mitschuld. Die Politik schafft die Rahmenbedingungen für derlei Zockerei. Viele der derzeitigen Spitzenpolitiker sitzen oder saßen außerdem in den Aufsichtsräten etlicher Banken, die Hilfe „benötigten“. Sehr viele Banken , die am Abgrund standen oder stehen, gehören dem Staat. Es handelt sich um Landesbanken, das darf man einfach NICHT vergessen!

Glücklicherweise habe ich mittlerweile einige ältere Menschen kennengelernt, die sich nicht durch Polemik  so schnell ins Boxhorn jagen lassen.
Es ist eben Wahlkampf und da werden  unsere altgedienten Politiker die Leute weiterhin, mit schon lange widerlegten Thesen, belügen. Es ist eigentlich unglaublich, mit welche Ignoranz und Arroganz Frau  von der Leyen immer wieder die gleichen „Argumente“ vorbringt. Ich hoffe, das viele dieser älteren Leute die dort sitzen – Enkel, Söhne, Töchter haben, die ihnen das mit dem Internet mal erklären können.
Mit Wegschauen wird KEIN einziger KiPo Vorfall verhindert.

Obi nur für Dich klicke bitte hier 🙂

Wer das original Video gesehen hat, der klicke bitte hier !

stopZitat der Zensursula (CDU) vom abendblatt.de
„Mir geht es jetzt um den Kampf gegen die ungehinderte Verbreitung von Bildern vergewaltigter Kinder. Doch wir werden weiter Diskussionen führen, wie wir Meinungsfreiheit, Demokratie und Menschenwürde im Internet im richtigen Maß erhalten. Sonst droht das großartige Internet ein rechtsfreier Chaosraum zu werden, in dem man hemmungslos mobben, beleidigen und betrügen kann.“  – Zitat Ende.
Mobben, beleidigen, betrügen und lügen soll man nicht mehr dürfen? Frau von der Leyen planen Sie ein Sperren der Bild Zeitung, sind Sie wirklich für die komplette Offenlegung der Aktivitäten unserer Abgeordneten? Sind Sie wirklich für das Einhalten von Wahlversprechen unserer Politiker?
Es wäre  richtig  , wenn Sie mit diesen  Forderungen in unserer politischen Ebene anfangen würden, da wäre es nämlich angebracht. Aber was wäre Politik ohne Intrigen, Verleumdungen, Lügen, Mobbing und Betrügereien.

Da haben wir es also, es sollen und werden weitere Inhalte im Internet gesperrt. Davon war bei der „Entstehung“ des Gesetzes NIE die Rede, es sollte immer „nur“ KiPo gesperrt werden.
Wer glaubt , das in Indien KiPo nicht geächtet ist, das sich KiPo mit Websperren verhindern lässt und nicht bereit ist sein Fahrtenbuch offen zu legen, der hat in der Politik einfach nichts zu suchen. Ich kann diese Frau nicht mehr sehen, geschweige denn hören. Wenn wir keine Bundestagswahl hätten, bräuchte ich das wahrscheinlich auch nicht, da „Sie“ sich nicht mit populistischen Aktionen in die Medien drücken würde. Ich hoffe, das ich diesen riesigen Bullshit den diese Frau von sich gibt, nach der Wahl nicht mehr ertragen muss.

Da ist sie wieder mal in den Schlagzeilen. Ulla Schmidt, unsere Gesundheitsministerin. Wer sie noch nicht richtig kennt, es ist die Ministerin, die sich ganz doll um die Gesundheit der Bürger sorgt und kümmert. Genau aus diesem Grund wurde von Ihr die Tabaksteuererhöhung in 3 Stufen durchgeführt, da sie Angst hatte, bei einer Erhöhung der Tabaksteuer in einem Schritt würden zu viele Raucher aufhören. Da sieht man wie „besorgt“ die Ministerin um die Gesundheit der Bürger ist. Außerdem redet Sie ständig vom Sparen im Gesundheitssystem, die Bürger sollten sich auch wieder mehr bewegen. Das man seinen Dienstwagen 2500 quer durch Europa schickt zeugt auch vom Sparwillen der Ministerin. Die Forderungen zum Sparen sind ja auch gut und wichtig, solange es einen nicht selbst betrifft, oder Frau Ministerin? Gespart hat Sie natürlich, da die Rückreise des Fahrzeugs nun nicht mehr nötig ist.

In den USA ist wieder ein Tauschbörsenbenutzer verklagt worden und wartet nun auf seinen Prozess. Er hat 30 Musiktitel aus dem Internet geladen und kann nun mit einer Strafe von bis zu 4,5 Millionen US Dollar rechnen. Über eine solche Summe als Abfindung oder Bonuszahlung würden unsere lieben Bankmanager nur lächeln, der Verklagte ist aber „leider“ Student. Ich würde das Kaufen von Musik CD´s erstmal weglassen. Die Gelder kommen nicht den Künstlern zugute , sondern werden zum Verklagen von Studenten benutzt. Warum werden die Bankmanager nicht zur Rechenschaft gezogen z.B. Dirk Nonnenmacher von der HSH der jetzt 2,9 Millionen Euro als Bonus bekommen soll. Man darf dabei nicht vergessen, dass die HSH Bank mit Milliarden Euro vom Staat unterstützt werden musste. Irgendwas ist läuft schief, der eine hat 30 Musikstücke geklaut -> 4,5 Millionen Strafe drohen – der andere versenkt Milliarden -> darf sich 2,9 Millionen Bonus einstecken – das sind Relationen!

wahlomatDa immer wieder von der Einthemenpartei geredet wird, hier ein paar Themen mit denen sich die Piraten beschäftigen und die so auch im Wahlprogramm verankert sind.  Dieses stellt nur einen Auszug aus dem Wahlprogramm dar, es gibt natürlich weitere Themen und auch viele KONKRETE Maßnahmen , die gefordert werden!

Eine verdachtsunabhängige Vorratsdatenspeicherung von Kommunikationsdaten widerspricht nicht nur der Unschuldsvermutung, sondern auch allen Prinzipien einer freiheitlich demokratischen Gesellschaft.

Jegliche kommerzielle Nutzung persönlicher Daten muss verboten sein, solange sie nicht ausdrücklich vom Betroffenen erlaubt wird.

Abhängigkeiten zwischen Unternehmen und Politikern müssen aufgedeckt werden. Abgeordnete sollen ihre Nebentätigkeiten und die gegebenenfalls daraus resultierenden Einkünfte veröffentlichen. Abgeordnete der Piratenpartei werden mit gutem Beispiel vorangehen und dies mit dem Einzug ins Parlament offenlegen. Dem Bürger muss klar ersichtlich sein, welche Interessen hinter Gesetzesinitiativen stecken und wer, wie und wann auf den Gesetzgebungsprozess Einfluss genommen hat.

Amtsträger dürfen neben ihrem Amt und wenigstens 2 Jahre nach Beendigung ihrer Amtstätigkeit nicht in Unternehmen, Vereinen oder Verbänden tätig sein, die direkt durch die Amtstätigkeit betroffen sind.

Die Piraten fordern, das repräsentative demokratische System um die direktdemokratischen Elemente Volksinitiative, Volksbegehren zu ergänzen.

Das Nutzungsrecht entfernt sich immer weiter vom Urheber und entwickelt sich hin zum Verwerterrecht. Musik- und Filmindustrie profitieren, während Nutzer kriminalisiert werden. Wir PIRATEN fordern für Privatleute ohne kommerzielle Interessen das Recht, Werke frei verwenden und kopieren zu dürfen.

Eine Neubewertung der Pauschalabgaben ist nötig. Bis zu dieser Neubewertung wird im Sinne des Transparenzgebotes angestrebt, sowohl das resultierende Aufkommen nach Medien/Geräteart als auch seine Verteilung nach Empfänger öffentlich zu machen.

  1. Anstatt den alte Geschäftsmodellen nachzutrauern und sie mit unzumutbaren Eingriffen in die Privatsphäre der Bürger künstlich am Leben zu erhalten zu wollen, fordern die PIRATEN dazu auf, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Diese Geschäftsmodelle sollen den Urhebern der digitalen Kulturgesellschaft ermöglichen, auf marktwirtschaftliche Art und Weise Erlöse aus der Verwertung ihrer Werke oder deren Umfeld zu erzielen, wenn sie dies anstreben.

  2. Wir PIRATEN lehnen Patente auf Software und Geschäftsideen ab, weil sie die Entwicklung der Wissensgesellschaft behindern, weil sie gemeine Güter ohne Gegenleistung und ohne Not privatisieren und weil sie kein Erfindungspotential im ursprünglichen Sinne enthalten.
  3. Aus den gleichen Gründen dürfen Patente auf das Leben, inklusive der Patente auf Saatgut und Gene, nicht erteilt werden. Der Privatisierung der Biodiversität oder der Grundlage menschlichen, tierischen und pflanzlichen Lebens ist mit aller Entschiedenheit entgegenzutreten.

  4. Pharmazeutische Patente erzeugen viele ethische Bedenken, nicht zuletzt in Verbindung mit Menschen aus Entwicklungsländern. Sie sind auch eine treibende Kraft für die steigenden Kosten im öffentlich finanzierten Gesundheitssystem. Wir verlangen die Initiierung einer Studie über den ökonomischen Einfluß pharmazeutischer Patente, verglichen mit andern Systemen zur Finanzierung medizinischer Forschung und Alternativen zum gegenwärtigen System.

  5. Open Access heißt daher für uns, dass mit öffentlichen Geldern geförderte wissenschaftliche Arbeit und daraus resultierende Publikationen für jeden Menschen kostenfrei zugänglich sein müssen.

  6. Straßen-, Schienen- und Stromnetze sowie Wasserwege gelten als natürliche Infrastrukturmonopole. Der Zugang zu diesen Teilen der Infrastruktur ist für unsere Gesellschaft überlebenswichtig, gleichzeitig sind sie durch ihre Singularität extrem anfällig für Wettbewerbsverzerrung. Nur wenn der Staat, als einzig öffentlich kontrollierbare Instanz, der Betreiber solcher Netze ist, kann sichergestellt werden, dass die von uns geforderten Ansprüche erfüllt werden.

Werke, die von oder im Auftrag von staatlichen Stellen erstellt werden, sollen der Öffentlichkeit zur freien Verwendung zur Verfügung gestellt werden

  1. Die Installation von Filtern in die Infrastruktur des Internets lehnen wir ab. Der Kampf gegen rechtswidrige Angebote im Internet muss jederzeit mit rechtsstaatlichen Mitteln geführt werden.

  2. Bildung ist eine der wichtigsten Ressourcen der deutschen Volkswirtschaft, da nur durch den Erhalt, die Weitergabe und die Vermehrung von Wissen Fortschritt und gesellschaftlicher Wohlstand auf Dauer gesichert werden können.
  3. Bildungsgebühren jeglicher Art schränken den Zugang zu Bildung ein und sind deshalb kategorisch abzulehnen. Aus diesem Grund ist auch die Lehrmittelfreiheit zu befürworten.

stop

Es gibt ja immer noch jede Menge an Leuten die meinen, die Internetsperren sind okay. Viele wären sogar dafür weitere Webseiten zu sperren, da man selber ja nichts zu befürchten hat. Wer nicht nach illegalen Inhalten sucht, immer schön aufpasst oder ähnlich, dem passiert auch nichts. Wie gefährlich diese Meinung wirklich ist zeigt folgender Beitrag. Es kann wirklich jeden erwischen und vielleicht ändert der eine oder andere ja seine Meinung, bezüglich des Einsatzes und der Auswertung der Stoppschilder im Internet. (Gefunden bei Heise)

Kommentare erwünscht!

Ich hab es mir natürlich angeschaut, es ist richtig schwer gegen die 2 alten Hasen zu bestehen. Wieder einmal sieht man wofür unsere GEZ Gebühren draufgehen. Öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten haben das Gebot der Staatsferne und der Unabhängigkeit. Ich fand den Moderator „nicht ganz“  Staatsfern, zumindest hat sich bei mir der Eindruck vermittelt, dass er mehr zur derzeitigen Regierung tendiert.
Warum wird immer wieder bemerkt, dass das Internet kein rechtsfreier Raum sein darf? Es IST kein rechtsfreier Raum und Verstöße werden genauso geahndet wir im realen Leben. Wer derzeit z.B. KIPO anschaut oder herunterläd macht sich strafbar. Um ein strafbare Handlung zu begehen muss man nicht erst ein gesetzlich verfügtes Stoppschild umgehen. Das Beispiel zum Aufruf der Tötung aus irgendeinem Land ist absolut lächerlich. Selbst wenn Sperren da wären und die Webseite die den Aufruf enthält würde in Deutschland gesperrt,
was würde es bringen? In anderen Ländern wäre die Webseite erreichbar und in Deutschland würden die Sensationssender inkl. der ÖR die Angelegenheit lang und breit über alle Tageszeiten publizieren , von der BLÖD Zeitung ganz zu schweigen. Nicht umsonst glauben auch sehr viele Leute das Amokläufer z.T. Nachahmertäter sind, die zu einem nicht geringen Teil Ihre Motivation aus den Medien wie zB. Rundfunk, Fernsehen und Zeitung haben.
Zum Urheberrecht, kein Pirat möchte das alles für LOW zu haben ist. Es geht vielmehr darum neue Wege zu betreten. Die klassischen Vertriebswege der Musik und Videoindustrie sind auf dem absteigenden Ast.  DRM verseuchte Musik hat sich nicht durchgesetzt, so langsam begreifen das auch die Langsamsten. Mittlerweile kann man aktuelle  Musik bei z.B. Amazon für 0,98 € kaufen. DRM freie Musik gibt auch beim Erfolgsportal Itunes. Es geht also, nur verarschen lassen sich eben viele nicht mehr.
Das Thema Bücher wurde ja auch angesprochen und Herr Scholz meinte das man ja Bücher auch nicht einfach ohne zu bezahlen durchlesen kann. Warum nicht? Ich kann in eine Bibliothek gehen, oder mir das Buch von Freunden leihen und somit auch lesen, ohne es erworben zu haben.
Eines bitte ich gerade bei dieser Diskussion immer zu beachten. Wir zahlen nicht gerade unerhebliche Mengen an Urheberrechtsabgaben an die GEMA.
Unter anderem sind es derzeit für:  Scanner- 12,50 € / Thermo – Tintenfax – 5,00 € / Laserfax – 10 € / Tintenstahldrucker -5 € / Tintenmultifunktion – 15 € / Laserdrucker – 10,50 € / Kopierer zwischen – 25 € und 87,50 € / CD Brenner – 8,70 / DVD Brenner – 10,68 / MP3 Player – 2,56 € / Rohlinge pro Stunde Speicherkapazität- 0,06 €. Heute beschlossen eine Abgabe auf USB Sticks – Computer und Festplatten sollen folgen.
Wie will man eigentlich in Zukunft das Tauschen von z.B. Musik auf Schulhöfen oder in der Freizeit von Schülern verhindern. Gibt es Komplettüberwachung der Schulhöfe, Klubs, Diskos, Jugendklubs und Sportvereinen?
Immer wieder gern angesprochen ist das sogenannte Unrechtsbewusstsein gerade bei Jugendlichen. Dieses soll ja gefördert werden und auch Herr Scholz sprach davon. Kann man eigentlich gerade von der CDU Unrechtsbewusstsein lernen? Gerade die CDU zeigt doch, wie weit man mit Unrecht kommen kann. Unterstützung eines zu UNRECHT geführten Krieges gegen den Irak, Parteispendenskandal und etliches andere mehr -einfach hier klicken!
Überlegt auch mal, wer den ganzen Politikfrust, die Politikmüdigkeit, die Poltikverdrossenheit oder auch die geringen Wahlbeteiligungen zu verantworten hat. Es sind die sogenannten „etablierten“ Parteien, die Ihre Wähler schon so oft belogen und betrogen haben, also die Parteien die soviel von Unrechtsbewusstsein labern.

Quellen:
Urheberrechtsabgaben:  http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschalabgabe
Nokia: http://www.comeswithmusic.de
Itunes:  http://www.apple.com/de/itunes/
Amazon: http://www.amazon.de/