Joachim Hermann hat seine Meinung zum Verbot von sogenannten „Killerspielen“ bekräftigt. Er stellt Diese auf eine Stufe mit Kinderpornographie und Drogenkonsum. Dazu möchte ich diesem weltfremden  Herrn, aus der im Mittelalter verbliebenen  CSU einfach mal ein paar Wort aus dem Heise Forum sagen.

Zitat Heise

Der CSU-Beauftragte-für-moralisch-angepasst-schizophrene-Erziehung
gibt im heiligen Auftrag der Landesregierung bekannt:

Spielt keine verabscheuungswürdigen Killerspiele, die sind pöhse
machen euch zu Amokläufern – Lernt lieber im Schützenverein den
sachgerechten Umgang mit harmlosen Sportwaffen.

Konsumiert keine Spiele mit übertriebener Gewaltanwendung – Schaut
euch lieber die täglichen Leichen in den Nachrichten an.

Nehmt keine illegalen Drogen, sie werden euch zugrunde richten –
kommt lieber zum Starkbieranstich auf den CSU-Parteitag mit Freibier
und Raucherlaubnis im Festzelt.

Seid nett zueinander, respektiert den Anderen und übt keine Gewalt
aus – meldet euch daher noch heute und verteidigt diese wichtigen
Freiheitswerte am Hindukusch.

Seid christlich und liebt einander – Euer lokaler Abt, Pfaffe oder
Bishhof wird euch Nächstenliebe zeigen.

Bleibt kritisch und glaubt nicht all den süßen Stimmen, die euch
verführen oder ängstigen wollen – hört lieber auf die Experten eurer
Partei.

Zitat Ende

Quelle: Heise Forum

Zensursul15Es ist gerade mal einen Tag her, einem schwarzen Tag in Deutschland. Die Zensurinfrastruktur wird geschaffen und die großen Provider müssen die IP Adressen speichern. Ich brauch Euch sicher nicht zu sagen , wie „unsere“ Bundestagsabgeordneten gestimmt haben. Herr Koeppen und Herr Meckel haben natürlich für die Einrichtung der Sperren gestimmt. Es ist somit auch nachvollziehbar, warum die beiden nicht im geringsten auf meine E-Mails zu diesem Thema reagiert haben (geschrieben am 26.04.2009). Hier die komplette Liste aller Abgeordneten des Deutschen Bundestages mit Angabe, wie abgestimmt wurde.

Wie es weiter geht in Sachen Zensur, macht der CDU Abgeordnete Thomas Strobl in folgendem Artikel deutlich. Es wird „ernsthaft“ geprüft, ob man auch Webseiten , die „Killerspiele“ (Egoshooter) zum Inhalt haben, auf die Sperrliste setzen könnte.  Zwar wurde noch gestern, zur Verabschiedung des Zensurgesetzes, davon gesprochen  das es nur um Kinderpornografie gehe und NICHT um die Möglichkeit der Zensur, aber wie gesagt , das war Gestern. Wieder ein sehr schöner Beweis für die Glaubwürdigkeit vieler Politiker.  Speziell SPD und CDU/CSU werden hoffentlich bei den kommenden Wahlen merken, wo das hinführen kann.

Wer bislang immer noch geglaubt hat es gehe um den Schutz von Kindern, wird hoffentlich jetzt endlich erkennen um was es wirklich geht!

Es reicht. Endgültig. Wir haben es satt. Und wir wehren uns. Nach den unsäglichen Äußerungen des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann, der ein „Herstellungsverbot für Killerspiele“ fordert, ist es – wieder – an der Zeit, Farbe zu bekennen.

Wir fordern alle volljährigen, wahlberechtigten Spielefans in Bayern auf, diesen Brief auszudrucken, auszufüllen und zu unterschreiben. Faxen Sie! Mailen Sie! Schreiben Sie! Kopieren Sie den Text (siehe Seite 2) und leiten Sie ihn an Freunde und Kollegen weiter! Drücken Sie das Dokument Ihrem Abgeordneten und Kandidaten an den Infoständen Ihrer Stadt in die Hand. Schicken Sie E-Mails und Faxe direkt an die Amtsinhaber der bayerischen Staatsregierung. Kurzum: Machen Sie deutlich, dass Sie sich als Bürger und Wähler des Freistaates Bayerns nicht diskriminieren und bevormunden lassen wollen.

UPDATE]
Unsere Leser haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass es hier eine komplette Liste aller CSU-Abgeordneten gibt – inklusive Websites und E-Mail-Adressen und Telefaxnummern. Herzlichen Dank für diesen Hinweis!

[UPDATE 2]
Einen Überblick über das umfangreiche und breite Medienecho finden Sie hier.

[UPDATE 3]
Die offiziellen Banner zur Aktion bieten wir hier an. Sie dürfen die Logos sehr gerne in Foren oder auf Ihrer privaten Website einsetzen.

[UPDATE 4]
Bis zum 25.09. (also kurz vor der Landtagswahl) legt der Onlineversender 3dsupply allen Bestellern aus Bayern das offizielle Shirt zur Aktion kostenlos bei. Besteller außerhalb Bayerns können sich das Shirt für 9,90 Euro bestellen. Weitere Informationen gibt es hier.